Einsätze

Hinweis:

Bei der Aufzählung der von uns abgearbeiteten Einsätze, verzichten wir bewußt auf den Einsatz von Bildern der Einsatzstelle. Das machen wir, aus Respekt vor dem Eigentum und natürlich vor den beteiligten Geschädigten. 

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme. 

Natürlich informieren wir an dieser Stelle weiterhin über geschehene Ereignissen.


06.06.2018, 21:58h

SU-ABC1-ÖL

 

Die Kameraden wurden zu einer Ölspur auf der Graue-Burg-Str. alarmiert.

ML


25.05.2018, 20:38h

SU-B1-SONSTIG

 

Die Löschgruppe wurde zu einem Kleinstbrand in der Nähe des Umspannwerkes zwischen Sechtem und Wesseling gerufen. Hier waren Unrat angezündet worden. Das Feuer wurde mit der Schnellangriffeinrichtung abgelöscht.

 

Auf der Rückfahrt ins Gerätehaus wurden die ausgerückten Kameraden zu einem Tiernoteinsatz gerufen. Ein Kaninchen war in ein Lüftungsloch gekrochen und dahinter ca. 50cm tief in einen Schacht gestürzt, aus dem es sich nicht mehr hätte befreien können. Die Kameraden der Löschgruppe stemmten das Lüftungsloch auf und botem dem Tier eine Aufstieghilfe. In der Nacht auf den 26.05. befreite sich das Tier dann selbständig über die geschaffene Ausstiegsmöglichkeit. Sein Besitzer nah es unverletzt entgegen.

ML


21.05.2018, 13:03h

SU-B1-SONSTIG

 

Die Kameraden wurden zu einem Kleinstbrand im Bereich der Bahnanlage in Sechtem gerufen. Dieser konnte schnell abgelöscht werden.

ML


16.05.2018, 18:40h

SU-B2-SONSTIG

 

Während eines Gewitters schlug im Bereich Kaiserstraße der Blitz in ein Haus ein und beschädigte das elektrische Stromsystem des betroffenen Hauses und in zwei Nachbarhäusern. Die Feuerwehr wurde gerufen und stellte sicher, dass durch die Beschädigungen keine Brandgefahr mehr ausgehen konnte.

ML


09.05.2018, 15:18h

SU-B3-GEBÄUDE

 

Die Löschgruppe wurde zu einem Gartenhausbrand nach Walberberg alamiert. Hier standen eine Gartenhütte und ein Brennholzlager im Vollbrand. Ziel war es, das Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Bäume und das Wohnhaus zu vermeiden.

ML


24.04.2018, 13:31h

SU-TH1-Tiernot

 

Am Teich Brüsseler Str./Gemüseweg war eine Entenfamilie von einem Zaun getrennt. Die alarmierten Kameraden versuchen die Tiere wieder zusammen zu führen, gaben dies jedoch nach einigen Versuchen auf. Hier wird die Natur sich sicher selbst helfen.

ML


17.04.2018
SU-ABC-Öl
Um 12:48 Uhr wurde die Löschgruppe erneut alarmiert. Diesmal zur Bahnhofstraße Ecke Gebrüder-Kall-Straße.
An einem Gabelstapler war eine Hydraulikleitung gerissen. Infolgedessen ist Hydrauliköl ausgelaufen, das gebunden und aufgenommen wurde.
FD/ML

17.04.2018
SU-TH1-PTür
Die Löschgruppe Sechtem wurde heute Morgen um 7:00 Uhr zu einer Person hinter verschlossener Tür gerufen. Es handelt sich um eine hilflose Person, die in ihrer Wohnung gestürzt war und vom Pflegedienst aufgefunden wurde. Nach Öffnung der Türe konnten die Einsatzstelle an Rettungsdienst und Polizei übergeben werden.
FD/ML

11.04.2018

SU-TH3-P.KLEMMT

 

Um 19:50Uhr wurde die Löschgruppe zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Hier hielten sich die Kameraden im Sinne der Redundanz (etwa: "zusätzliche technische Ressourcen als Reserve") in Wartestellung.

ML


04.04.2018

SU-TH3-P.ZUG

 

Um 19:13Uhr wurde die Löschgruppe zu einem Zugunfall mit Personenschaden alarmiert.

ML


10.03.2018

SU-TH1-Tiernot

 

Gemeldet war ein verletzer Kranich. Als die Einsatzkräfte an der gemeldeten Einsatzstelle angekommen sind, konnte kein verletztes Tier gefunden werden. Die Kameraden kehrten nach einer Suchaktion wieder einsatzbereit an die Standorte zurück.

ML


02.02.2018

SU-TH1 PTür

 

Um 9:00Uhr wurden die Löschgruppe zu einer Person hinter verschlossener Tür gerufen. Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes rief die Feuerwehr, da die Patientin die Türe nicht auf Klingel- und Klopfzeichen öffnete. Die Kameraden öffneten im Beisein der Polizei und des Rettungsdienstes die Haustür. Es stellte sich heraus, dass sich die Bewohnerin des Hauses bereits im Krankenhaus befand, worüber der Pflegedienst nicht informiert war.

Es wurde ein neues Schloss eingesetzt und die Wohnung der Polizei übergeben.

FD/ML


19.01.2018

SU-B3 Gebäude

 

Um 15:05 Uhr wurde die Löschgruppe Sechtem in die Bahnhofstraße gerufen.
Vor Ort angekommen wurde ein Haus vorgefunden, in dem ein Raum im Erdgeschoss im Vollbrand stand. Die Flammen schlugen aus einem Fenster, das sich später als das Küchenfenster herausstellte. Während die Wasserversorgung aufgebaut wurde, breitete sich das Feuer im gesamten Gebäude aus. Der erste Angriffstrupp war bereits im Innenangriff, während sich die mitalarmierten Löschgruppen aus Merten und Walberberg ausrüsteten und ebenfalls mit den Löscharbeiten begannen.
Die Hausbewohner konnten sich rechtzeitig selber in Sicherheit bringen und wurden vom Rettungsdienst in Empfang genommen.
Der Brand konnte durch die Maßnahmen im Innen- und Außenangriff zügig unter Kontrolle gebracht werden. Nach der Meldung: „Feuer aus“ blieb eine Staffel (6 Feuerwehrleute) vor Ort, um weiter nach Brandnestern, versteckten Brandherden zu suchen. Später wurde das Gebäude durch einen Schreiner wieder verschlossen und von der Polizei versiegelt.
Um 18:15 Uhr war der Einsatz beendet.
FD/ML


Eine häufige Ursache für Wohnungsbrände ist die Fettexplosion. Zu diesem Thema haben wir hier auf unserer Internetseite einen Beitrag:


14.01.2018; 05:44h

SU-B3 Gebäude

 

In den frühen Morgenstunden ist es in der Danziger Str. zum Brand von Mülltonnen auf einem Privatgrundstück gekommen. Als die Löschgruppe an der Einsatzstelle ankam, waren diese bereits vollkommen verbrannt. Nach dem Ablöschen der verbleibenden Glutnester und dem Kühlen einer Gasflasche konnte der Einsatz zügig beendet werden.

Hier hat ein Hund schlimmeres verhindert, der den Hausbesitzer weckte und so auf den Brand aufmerksam machte. Der Hausbesitzer nahm bereits vor Eintreffen der Feuerwehr eingenständig Löscharbeiten vor.

FD/ML


09.01.2018, 11:25h

SU-TH1 P-Tür

 

Die Löschgruppe wurde zu einer Türöffnung in die Willmuthstr. gerufen. Hier konnte die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes ihren Patienten in einer verschlossenen Wohnung nicht erreichen, woraufhin sie den Rettungsdienst und die Feuerwehr alarmierte. Die Einsatzstelle wurde der Polizei nach erfolgter Türöffnung übergeben.

FD/ML


03.01.2018, 06:35h

SU-UW

 

Die Löschgruppe wurde zur Gerätehausbesetzung alarmiert. Durch starke Windböen sind in den frühen Morgenstunden Bäume in der Gemeinde Bornheim umgestürzt und haben Wege und Straßen blockiert.

Eine für diesen Fall eingerichtete Führungsstelle im Gerätehaus in Bornheim erteilte die Einsatzbefehle.

Die Löschgruppe entfernte drei umgestürzte Bäume in Walberberg.

Danach besetzte die Löschgruppe wieder einsatzbereit das Gerätehaus.

Um 10:00h löste sich ein großes Abschlussblech auf einem Gebäudedach. Es drohte auf den Gehweg zu stürzen. Die Einsatzkräfte der Löschgruppe sicherten die Stelle ab, bis das Blech mittels Drehleiter entfernt wurde.

Gegen 15:00h wurde die Bereitschaft im Gerätehaus beendet.


01.01.2018, 01:31h

SU-B1-PKW

 

Die Löschgruppe wurde zu einem Anhängerbrand gerufen. Brennbares Material auf dem Anhänger hatte sich durch Feuerwerkskörper entzündet. Der Brand konnte mit C-Rohr-Angriff schnell unter Kontrolle und gelöscht werden.

 

Auf der Rückfahrt ins Gerätehaus wurde die Löschgruppe zu einem Folgeeinsatz gerufen. Für eine gestürzte Person wurde Trageunterstützung benötigt.

FD/ML


28.12.2017, 14:26h

SU-B3-Gebäude

 

Die Löschgruppe wurde in das Gewerbebegiet Sechtem gerufen, gemeldet war ein Gebäudebrand. Vor Ort angekommen stellte sich schnell heraus, dass dort ein qualmender Kamin als Schadfeuer interpretiert wurde. Die Einsatzstelle wurde zügig wieder freigegeben.

FD/ML


01.12.2017, 15:41h

SU-TH1-Wasserschaden

 

Die Löschgruppe wurde in ein Wohngebiet alarmiert, wo bei Baggerarbeiten eine Hauswasserzuleitung beschädigt wurde. Nach abdrehen des Ventils zum Haus floss das ausgetretene Wasser zügig in die Kanalisation ab, die Baustelle konnte wieder freigegeben werden.

ML


19.11.2017, 22:18h

SU-TH2/P-Springt

 

Die Löschgruppe Sechtem wurde zu einer Bahnüberführung in Sechtem gerufen - der Fahrer eines durchfahrenden Zuges hatte eine Person gesehen, die mutmaßlich von der Brücke auf die Gleise springen wollte.

Vor Ort eingetroffen wurden mehrere Gruppen gebildet, die nach der gesuchten Person Ausschau hielten und die Einsatzstelle ableuchteten. Der Einsatz wurde nach erfolgloser Suche abgebrochen, ein Suizid von der Brücke konnte ausgeschlossen werden.

FD/ML


16.11.2017, 19:53h

SU-TH1-Verkehr

Nach einem Verkehrsunfall alarmierte die Polizei die Löschgruppe Sechtem zur Amtshilfe. Da es in der einbrechenden Dämmerung zu dunkel wurde, um die Spuren des Unfalls zu sichern, leuchtete die Löschgruppe die Unfallstelle aus. Nach erfolgter Spurensicherung wurden noch ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.

FD/ML


11.11.2017, 06:25h

SU-TH2

In einem Industriebetrieb in Sechtem ist ein Mitarbeiter aus 5 m Höhe in ein Silo gefallen. Dabei verletzte er sich schwer. Der Rettungsdienst übernahm die Erversorgung, woraufhin ihn die Feuerwehr wieder aus seiner misslichen Lage befreite.

FD/ML


23.10.2017, 17:21h

SU-PTuer

Die Löschgruppe wurde zu einer Person gerufen, die hinter einer Türe fest saß. Die Einsatzstelle wurde an den zeitgleich eintreffenden Rettungsdienst übergeben.

FD/ML


04.10.2017, 13:56h

SU-B3-M

Die Löschgruppe wurde alarmiert, da es in einem Wohnhaus zu massiver Rauchentwicklung kam. Nach Erkundung wurde festgestellt, dass es sich um verbranntes Essen auf dem Herd gehandelt hat, das ein Bewohner bereits selber löschen konnte.

Die Einsatzstelle wurde mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester kontrolliert und als ungefährlich eingestuft. Nach ungefähr 30 Minuten wurde die Wohnung dem Eigentümer wieder übergeben.

 

Übrigens: der Bewohner wurde im Erdgeschoss durch einen Rauchmelder aufmerksam gemacht, so konnte er rechtzeitig den entstehenden Brand löschen und Schlimmeres vermeiden.

FD/ML


05.09.2017, 10:13h

SU-B4-ASE

Im Rahmen einer Alarmstufenerhöhung wurde die Löschgruppe Sechtem zu einem Hausbrand nach Merten alarmiert. Hier unterstützen sie die Kameraden aus Merten, Walberberg und Rösberg sowie die Drehleiter aus Bornheim und die Informations- und Kommunikationseinheit. Am Gebäude entstand schwerer Sachschaden, eine Person wurde dem Rettungsdienst übergeben.

ML


29.08.2017. 08:58h

SU-TH3 P.Klemm

Die Löschgruppe Sechtem wurde zu einer Unfallstelle gerufen, an der eine Person unter einem Wassertankanhänger eingeklemmt war. Die schwer verletzte Person konnte schnell befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

ML


23.08.2017, 10:16h

SU-B3 Gebäude

Heute wurde die Löschgruppe zu einem Kellerbrand auf der Walberberger Str. gerufen worden. Das Feuer konnte vom Angriffstrupp der Löschgruppe Walberberg schnell unter Kontrolle gebracht werden, die Löschgruppe Sechtem stellte den Sicherungstrupp.

Ein Anwohner wurde dem Rettungdienst vorsorglich übergeben.

ML


22.08.2017, 14:27h

SU-B1 sonstig

Heute wurde die Löschgruppe Sechtem zu einem Buschbrand in die Kolberger Straße gerufen. Der Hauseigentümer konnte den Brand bereits vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Es wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt.

FD/ML


17.08.2017, 01:15h

SU-TH3-P.Zug

In der Nacht kam es zu einem Unfall mit Personenschaden auf der Zugstrecke zwischen Sechtem und Bornheim. Die Löschgruppe Sechtem leistete technische Hilfestellung und leuchtete die Einsatzstelle aus.

ML


05.08.2017, 12:12h

SU-B3-BMA

Die Brandmeldeanlage eines Industriebetriebs im Gewerbegebiet Sechtem meldete einen möglichen Brand. Diese technische Sicherheitseinrichung gibt eine Alarmierung direkt an die Leitstelle. Aufgrund der Größe der Anlage und der Art der verwendeten Werkstoffe, wurden die Löschgruppen Merten und Walberberg sowie die Drehleiter mit alarmiert.

Vor Ort konnte durch die erkundenden Führungskräfte kein Schadfeuer festgestellt werden. Nach gründlicher Untersuchung der Räumlichkeiten wurde festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handeltet. Die Einsatzstelle wurde dem Eigentümer übergeben, die Einsatzkräfte rückten in die Standorte ein.

ML


19.07.2017, 18:13h

SU-TH1-Wasserschaden

In Folge des an diesem Tag wütenden Unwetters drang Wasser in ein Gebäude auf der Bahnhofstr. ein. Die Löschgruppe Sechtem pumpe das Wasser aus dem Haus.

ML


19.07.2017, 15:34h

SU-TH1-Sturm

Während des schweren Unwetters am heutigen Tag brach ein Baum und stürzte auf die Graue-Burg-Str.  Die Löschgruppe Sechtem zerlegte den Baum und räumte die Straße wieder frei.

ML


15.07.2017, 11:49h

SU-B2-sonstig

Heute wurden die Löschgruppe Sechtem und Merten per Funkmeldempfänger und Sirene zu einem beginnenden Brand alarmiert.

Der Wechselrichter einer privaten Photovoltaik Anlage war überhitzt und qualmte. Der Angriffstrupp löschte die brennenden Kondenstoren mit CO bis zum Eintreffen eines Fachelektrikers, der die Anlage stromlos machte, und kühlte abschließend den stromlosen Wechselrichter mit Wasser aus der Schnellangriffeinrichtung. Danach wurde die Einsatzstelle an den Hausbesitzer übergeben.

FD/ML


13.7.2017, 15:56h

SU-ABC1-Oel

Die Löschgruppe Sechtem wurde heute zu einer Ölspur auf der Brücke Eichholzweg gerufen. Vor Ort angekommen stellte sich raus, dass sich die Ölspur nicht nur auf der Brücke befand, sondern sich vom Malerviertel aus Wesseling bis in die Ortschaft Sechtem erstreckte. Es wurde eine Reinigungsfirma bestellt, die auf die Beseitigung derartiger Verschmutzungen spezialisiert ist.

Die Einsatzstelle wurde während der Säuberungsarbeiten durch die Feuerwehr abgesichert.

FD


07.07.2017, 21:54h
SU-B1/Nachschau
An der Einsatzstelle in der Eurodesiedlung hat heute Abend in einer Küche mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Elektrohaushaltsgerät Feuer gefangen. Die Bewohner wurden durch einen Rauchmelder auf das ausbrechende Feuer aufmerksam und konnten es selber löschen. Aufgrund der starken Rauch- und Rußentwicklung bei der Verbrennung von Kunststoff, wurden die Betroffenen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben.
Die Kameraden der Löschgruppe überprüften die Einsatzstelle im Sinne der Brandnachschau auf eventuelle Schwelbrände und Glutnester, sie führten leichte Lüftungsmaßnahmen durch.
In diesem Fall haben der Rauchmelder und die beherzte Reaktion der Bewohner schlimmeres verhindert.
ML/FD

01.07.2017, 6:13h

SU-TH3 PKlemmt

 

Heute Morgen wurde die Löschgruppe Sechtem zu einem Verkehrsunfall nach Rösberg gerufen. Dort waren zwei Fahrzeuge frontal zusammen gestoßen.

Die eingesetzten Kräfte, die bereits vor Ort waren, befreiten die beiden betroffenen Personen aus ihren Fahrzeugen und übergaben sie zur weiteren Versorgung an die notärztliche und rettungsdienstliche Versorgung.

ML/FD


25.06.2017 12.14h

SU-B1 Fläche

Heute Mittag wurde die Löschgruppe Sechtem zu einem Heckenbrand in die Ottostraße gerufen.

Mit dem Schnellangriff war dieser Brand schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht.

FD


16.06.2017 06:13h

SU-TH1 Wasser im Keller

 

Heute Morgen wurde die Löschgruppe Sechtem um 6:13 Uhr zu einem Einfamilienhaus in der Wiener Straße gerufen, dort gab es einen Wasserrohrbruch, der dafür sorgt, dass der Strom ausfiel.

Nach erste Erkundung wurde das Wasser abgedreht danach der Keller leer gepumpt und den Hauseigentümern wieder übergeben.

Einsatzende war 8:00 Uhr.

FD


04.06.2017 15:00

SU-TH1-Tiernot (verletzter Ziegenbock)

 

Ein eingeklemmter Ziegenbock wurde am Nachmittag von der FW Wesseling befreit, riss dann jedoch verletzt Richtung Sechtem aus. Die Löschgruppe Sechtem wurde zur Unterstützung der Kameraden aus Wesseling alamiert und fuhr dem fliehenden Ziegenbock entgegen. Als die Löschgruppe Sechtem am Einsatzort ankam, war das Tier bereits eingefangen und konnte wenig später seinem Besitzer übergeben werden.

ML


01.06.2017 22:32h

SU-B1-Sonstig (Unklare Rauchentwicklung)


31.05.2017 14:17h

SU-P-Klemm Chirurg in Sechtem


21.03.2017 07:32h

SU-TH3-VU-PKlemm (Verkehrsunfall)


11.02.2017 14:49h

SU-B3-Gebäude (Kellerbrand)